SadoMaso Filme

Sado Maso Dominanz - Top Filme

Alle Artikel, die mit "Spucke" markiert sind

Öffentliche Demütigungen von Sklaven sind immer wieder geil. Das finden auch die beiden Herrinnen, die ihren Sklaven mit in den Park genommen haben. Bei der Kälte zwingen sie ihn, sein Hemd auszuziehen, dann muss er auf die Knie und wird bespuckt. Wenn das zu langweilig wird, muss er sich auf den schmutzigen Boden legen und bekommt ein Trampling. Zusätzlich muss er die dreckigen Turnschuhe ablecken und bekommt unaufhörlich Spucke in sein Gesicht. Natürlich hören die Herrinnen nicht auf ihn zu beschimpfen und zu erniedrigen.


Einen Sklaven öffentlich zu demütigen, ist die Krönung der Sklavenerziehung. Dieser mickrige Loser bekommt am eigenen Laib zu spüren, wie grausam diese Demütigung ist. Nackt im Wald wird er an einem Hundehalsband geführt. Die Mistress hat ihm eine alte verschwitzte Nylonstrumpfhose über den Kopf gezogen. Den Duft muss er andauernd inhalieren. Tritte in sein Loserpimmel und seine armseligen Eier werden mit derben Boots ausgeführt. Zusätzlich bekommt er Spucke und Asche in seine Loserfresse. Das komplette Programm, hoffentlich hat das jemand gesehen.


Auf seinen Knien muss der Sklave seine Erniedrigung empfangen. Seine Mistress spuckt ihm in seine Loserfresse und tritt ihm ins Gesicht, dann muss der Loser die Spucke seiner Mistress von den wunderbaren Füßen ablecken. Die Tritte ins Gesicht sind sehr hart und er stöhnt bei jedem Stoß. Doch die Herrin lacht ihn nur aus und macht einfach weiter. Sie verspottet und beschimpft den mickrigen Kriecher. Der blanke Busen macht ihn sehr scharf, doch dafür bekommt er noch mehr Tritte in seine Loserfresse.


Wehrlos und gefesselt liegst du vor den drei Herrinnen. Du bist ihr Sklave, ihr Opfer ihr Versuchsobjekt und ein billiges Abziehbildchen eines Mannes. Für nichts bist du zu gebrauchen, außer zur Auslebung der Aggressivität der Frauen, die Lust darin empfinden, dich zu quälen. Deine Brustwarzen werden von ihnen gekniffen und zerdrückt, bis du schreist. Starke Schmerzen erhältst du auch dann, wenn sie mit den Händen auf deinen nackten Körper einschlagen. Berotzt und geschlagen, geilst du dich an deiner devoten Lage auf.


Die Drecksau hat schon eine Fresse zum Reinschlagen, da benimmt er sich auch noch so, dass man gar nicht anders kann! Ob die arrogante Barbie Prinzessin ihn heute vermöbelt, sei dahingestellt. Jedenfalls wird sie ihm erstmal ordentlich zeigen, was sie von ihm hält und stellt ihn mit Schildchen um den Hals an die Wand. Er kauert wie ein Vollidiot vor ihr; da sieht jede erbärmliche Made charmanter aus. Gnadenlos spuckt sie ihn an und erniedrigt ihn, so wie er es sich verdient hat.


Da hat er den ganzen Tag gearbeitet. Er ist richtig froh endlich nach Hause zu kommen und die Beine hoch zu legen. Das hat er sich auch redlich verdient - denkt er! Natürlich haben die Mädels schon etwas ganz anderes mit ihm vor! Der dumme Loser wird erstmal eine Dusche bekommen, schließlich stinkt er ja ganz schön! Sie spucken ihn abwechselnd wieder und wieder in sein hässliches Gesicht. Nun stinkt er aber noch mehr...!


Herrin Vyxen zwingt heute ihren Sklaven ihre nassen und verschwitzten Socken in den Mund zu nehmen! Zuerst muss er dran riechen, damit er auch den Geruch schön in der Nase hat! Ja, in ihren Cowboystiefeln hat sich der Schweiss schön angesammelt! Dann spuckt sie ihm auch noch direkt in seine Sklavenfresse! Na willst du nicht auch einmal, dass sie in dein Gesicht rotzt? Sie bietet es dir an, also komm schonmal näher!


Deine Luxusbitch Lady Mistery wird dir heute etwas von ihrem geilen Luxusspeichel zukommen lassen! Du bist einfach nur ihr Spucknapf, den sie benutzt, wann sie es will! Heute hat sie direkt ihre geilen teuren Stiefel angerotzt! Ihre Spucke läuft noch an der Seite herunter! Du wirst jetzt vor deiner Herrin niederknien und die Spucke von den Stiefeln auflecken und zwar jeden einzelnen Tropfen! Dazu wirst du noch von ihr gedemütigt und erniedrigt!


Dieser dicke Fusssklave wird heute mal wieder als Fussablage benutzt! Er versucht sich zu verstecken, aber er hat keine Chance! Sie stellt ihre nassen, verschwitzten und nackten Füsse auf seinem Gesicht ab, während sie über ihm sitzt und gemütlich eine Zigarette raucht! Dann rotzt sie ihm auch noch in seine Sklavenfresse! Dieser Sklave muss so einiges aushalten, denn Herrin Melanie lässt ihn noch lange nicht gehen! Er wird weiter angerotzt und muss Füsse lecken!


Bei Herrin Chanel wird ihr Sklave so bahandelt, wie es ihm zusteht! Er wird von ihr als Aschenbecher benutzt! Er muss immer dann den Mund aufmachen, wenn sie abaschen muss! Dann wird er die Asche direkt entsorgen, indem er sie herunterschluckt! Dann gibt es noch Ohrfeigen für den Loser! Ausserdem zieht sie ihn noch an seinen Nippeln! Danach spuckt sie noch auf ihre Stiefel und der Sklave muss die ganze Rotze wieder von ihren Stiefeln lecken!


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive